Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
nGw Logo.png
StartRoster OffizielleTrainingKontakt
nGw Global Warming 2008
Samstag, 09. August 2008
SGS Halle, Sossenheim
Zuschauer: ca. 170
Ringsprecher Big Voice“ David Quandt begrüßte die Zuschauer in der SGS Halle und präsentierte den bereits angekündigten Ehrengast des Abends. Dabei handelte es sich um niemand geringeren, als Krash, ein nGw-Mitglied aus den ersten Tagen der Promotion vor über 7 Jahren!
Die eigentliche Show wurde dann durch Joey Sensation eröffnet, der zum Ring kam und sich das Mikrofon schnappte. Sensation sprach darüber, dass einige Sachen bei nGw mehr und mehr aus dem Ruder laufen. Regeln und Gesetzte würden nicht eingehalten und Grenzen immer wieder durchbrochen. Sensation ging dabei im Speziellen auf March In Charge und die Aktionen des Purple Playa“ Chris Livid gegen Jennifer Youngblood ein. Heute Abend würde es zu dieser ungleichen Begegnung kommen. Abschließend warnte Sensation den Purple Playa“, keine unfairen Aktionen anzuwenden. Sensation werde sich das Match ansehen und genau darauf achten, dass Livid keine Grenzen mehr überschreitet.
Match #1: Tag Team Match
Tony Mancuso & Warchild besiegten Tommy Knocker und Firefly nach dem 6-1-9 von Warchild und anschließendem Backcracker von Tony Mancuso gegen Tommy Knocker. Zuvor kam es zu kleineren Unstimmigkeiten zwischen Knocker und Firefly, die das endgültige Finish erst möglich machten.
Nach dem Match machte Knocker Firefly für die Niederlage verantwortlich. Plötzlich ertönte die Musik von Roderick und das Monster kehrte nach über 4 Monaten zurück. Im Ring angekommen machte sich Knocker aus dem Staub und überließ seinen Partner Firefly an Roderick, der direkt auf ihn losging.
Nach einigen Aktionen nahm Ehrengast Krash davon Notiz stürmte in den Ring und ging auf Roderick los. Sofort eilten die Security Guards herbei und versuchten, die beiden von einander zu trennen. Dies gelang ihnen jedoch erst nach dem zweiten Angriff von Krash, der sich anschließend im Ring noch etwas feiern ließ.
Match #2: Der Kampf um Respekt
Joey Sensation besiegte Stingray mit dem Joe-Joe-Effect. In einem sehr ausgeglichenen Match brachte Stingray den Publikumsliebling Joey Sensation mehrfach an den Rand einer Niederlage. Schließlich fing sich Stingray jedoch den entscheidenden Konter ein. Obgleich er sich sowohl nach dem Piledriver, als auch nach dem Moonsault erneut befreien konnte, war nach Sensations Finisher schließlich Schluss.
Nach dem Match gab es einen fairen Handshake. Sensation zollte Stingray Respekt für eine großartige Leistung und forderte das Publikum dazu auf, es ihm gleich zu tun.
Match #3: Die ungleiche Begegnung
"The Purple Playa“ Chris Livid besiegte Jennifer Youngblood mit dem Fatal Fury. Auch hier bekamen die Fans ein wrestlerisch hochstehendes Match geboten. Zu Beginn war es der Purple Playa, der das Ganze noch nicht ganz ernst nahm und Youngblood verhöhnte. Im Verlauf des Matches musste Livid jedoch feststellen, dass er eine ebenbürtige Gegnerin vor sich hatte, die ihm alles abverlangte. Trotzdem reichte es für die First Lady“ am Ende nicht aus und sie musste sich dem Purple Playa geschlagen geben.
Doch der Sieg reichte Livid nicht. Er kam zurück in den Ring und ging erneut auf Youngblood los. Doch Livid hatte noch immer nicht genug. Als er sah, dass sich Youngblood wieder aufrappelte, ging er erneut zurück und verpasste ihr den Fatal Fury. Jetzt holte er sich sogar noch einen Stuhl und wollte auf sie einschlagen. Plötzlich ertönte die Musik von Joey Sensation, welcher sofort zum Ring stürmte und Livid mit 3 Schlägen und dem Superkick aus dem Ring beförderte. Es entbrannte ein heftiges Wortgefecht zwischen den beiden, bevor sich Livid schließlich zurückzog.
Mit einer Umarmung zwischen Jennifer Youngblood und Joey Sensation und einer anschließenden Feier mit den Fans ging nGw Global Warming 2008 off air!
new Generation Wrestling bedankt sich bei rund 170 anwesenden Fans, die zu einer tollen Stimmung und damit großartigen Veranstaltung beigetragen haben!
GW Flyer.png