Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
nGw Logo.png
nGw Collision Course 2014 Samstag, 14. Juni 2014 SGS Halle, Sossenheim Zuschauer: ca. 140
Match #1 - Fate of Eight Cup - Viertelfinal Match The Misfit besiegte Patrick Tremmel mit dem Full Nelson Slam Match #2 - Fate of Eight Cup - Viertelfinal Match Krash besiegte Parson Menance nach einem Cruzifix Pin. Match #3 - Fate of Eight Cup - Viertelfinal Match Maggot besiegte Stingray mit dem Face Fucker. Das Match an sich fand gar nicht statt. Noch während des Einzugs von Stingray erschienen auf der Videoleinwand die Per|for|mer The German Eagle und Dr. Carsten Crank. Diese zogen die Aufmerksamkeit Stingrays auf sich, so dass Maggot die Gunst der Stunde nutzen konnte. Match #4 - Fate of Eight Cup - Viertelfinal Match Taylor I.S. besiegte Lukas Damon (w/ Mr. Van Vugt und seiner Sekretärin) durch Disqualifikation, nachdem Master J in das Match eingriff und auf Taylor I.S. losging. Nach dem Match gingen Master J und Lukas Damon weiter auf Taylor I.S. los. Selbst der herbeigeeilte Stingray konnte Schlimmeres nicht verhindern. Plötzlich ertönte eine Musik in der Halle und The Granadic Kid“ Jack Anderson feierte seine Rückkehr zu new Generation wrestling. Ihm gelang es schließlich, Master J und Lukas Damon zu vertreiben. Match #5 - Fate of Eight Cup - Halbfinal Match Krash besiegte The Misfit via Frog Splash. Krash verletzte sich während des Matches am Arm, konnte das Match jedoch mit letzter Kraft für sich entscheiden. Match #6 - Fate of Eight Cup - Halbfinal Match Maggot (w/ The Misfit) besiegte Taylor I.S. nachdem dieser bei dem Versuch einer Aktion vom obersten Ringseil, im Face F*cker von Maggot landete. Match #7 - nGw Championship Match The End“ Mohamed Jnibi (c) besiegte den Purple Playa und Master J und bleibt damit nGw Champion. Nachdem der Purple Playa seinen Finisher gegen Master J durchziehen konnte und so kurz vor dem Titelgewinn stand, beförderte ihn Mohamed Jnibi aus dem Ring und zeigte selbst den siegreichen Pin. Match #8 - Fate of Eight Cup - Finale Bevor das Match zwischen Maggot und Krash stattfinden konnte, erschien General Manager Mr. Van Vugt und verkündete, dass Krash aufgrund seiner Armverletzung zu angeschlagen sei und das Match daher nicht bestreiten könne. Daher gehe der Fate of Eight Cup 2014 kampflos an Maggot. Noch bevor Mr. Van Vugt das richtig ausgesprochen hatte, ertönte die Musik von Krash, der daraufhin zum Ring kam. Im Ring erinnerte er den General Manager dann an das offizielle Regelwerk von nGw, welches besagt, dass der Kontrahent eines Titelkampfes, der aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, selbst anzutreten, das Recht hat, einen Ersatz zu bestimmen! Und um dieses Regelwerk zu untermauern, holte sich Krash gleich die Unterstützung des Promoters Joey Sensation. Krash präsentierte im Anschluss seinen Ersatz: ALICE !!! Match #8 - Fate of Eight Cup - Finale Alice besiegte Maggot und ist somit Siegerin des Fate of Eight Cups 2014! Während des Matches wurde Maggot immer wieder von Ringrichter Robin Kirchner ermahnt, seine unfairen Aktionen zu unterlassen. Doch Maggot führte seinen Weg unbeirrt fort und arbeitete mit allen Mitteln gegen Alice. Als Maggot schließlich nach einer erneuten unfairen Aktion den Pin gegen Alice zeigen wollte, weigerte sich Ringrichter Robin Kirchner, zu zählen und stellte Maggot zur Rede. Die Situation spitzte sich zu. Maggot verpasste Kirchner eine Ohrfeige. Doch nach einem kurzen Moment der Stille, SCHLUG KIRCHNER ZURÜCK! Maggot taumelte in den Finisher von Alice und verlor den Kampf!! Der absolute Jubel brach los in der Halle. Das Publikum lieferte Standing Ovations und feierte zum einen die Siegerin des Fate of Eight Cups 2014 und zum anderen Ringrichter Robin Kirchner! Mit diesen Bildern, einer ausgiebigen Siegesfeier, zu der auch viele der Wrestler in den Ring kamen, endete nGw Collision Course 2014.
CC2014 FLYER(front)klein.png