Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
nGw Logo.png
StartRoster OffizielleTrainingKontakt
nGw - In Defense Of Common Sense
Samstag, 20. September 2008
Hafeninsel, Offenbach am Main
Zuschauer: ca. 100
nGw Ringsprecher Big Voice“ David Quandt begrüßte die anwesenden Zuschauer und ging kurz auf die Geschichte von new Generation Wrestling ein. Dann stellte er den Mann vor, der den Event in Kooperation mit nGw ausrichtet, den Präsidenten von J.O.S.
Mr. Jos Van Vugt kam zum Ring, begrüßte ebenfalls die Zuschauer und ging auf den Hintergrund der Veranstaltung und auf die Matches des nun anstehenden Events ein. Plötzlich ertönte jedoch die Musik des Purple Playa“ Chris Livid, welcher daraufhin zum Ring kam.
Van Vugt stellte den Zuschauern Livid vor, doch dieser schnappte sich sofort das Mikrofon. Er stellte klar, dass es ihm scheißegal ist, wer Van Vugt sei und was er hier möglich gemacht hat. Livid trete da auf, wo er wolle und nicht, wo man es ihm vorschreibt. Weiterhin beleidigte er noch das Offenbacher Publikum. Van Vugt wollte schließlich wissen, was denn dann Livids Beitrag zur Verteidigung des gesunden Menschenverstandes“ sei. Livid rastete daraufhin komplett aus und verpasste Van Vugt einige Schläge und einen Spinebuster. Plötzlich ertönt die Musik von Joey Sensation, welcher schließlich zum Ring stürmte und Livid aus dem Ring beförderte.
Match #1: Tag Team Match
Tony & Giusy Mancuso besiegten Warchild & Firefly nach dem Backcracker von Tony Mancuso gegen Warchild. Hierbei handelte es sich um das In-Ring Debut von Giusy Mancuso. Die Fans bekamen ein technisch hochwertiges Match zu sehen. Schließlich waren es kleinere Streitigkeiten zwischen Warchild und Firefly die dazu führten, dass die Mancuso Brüder den Sieg einfahren konnten.
Match #2: Special Attraction Three Way Dance
Krash besiegte Tommy Knocker und Beat?less! nach dem Vertabreaker gegen Beat?less! Zuvor schaltete er Tommy Knocker mit einem Top Rope Belly To Belly Suplex aus. Krash meldete sich damit mehr als lautstark zurück bei nGw. Sein erstes Match seit seiner Rückkehr konnte er siegreich hinter sich bringen. Beat?less! hingegen konnte im Ring nicht wirklich überzeugen und musste sich den beiden etablierten Wrestlern unterordnen.
Match #3: One on One Match
The Purple Playa“ Chris Livid besiegte Stingray durch technischen K.O. Das Match wurde erwartungsgemäß sehr verbissen geführt und Livid scheute sich nicht, das Regelwerk für seine Zwecke zu erweitern. Ringrichter Robin Kirchner hatte alle Hände voll zu tun. Als der Ringrichter gerade dabei war, den von Livid in den Ring gebrachten Stuhl wieder nach draußen zu bringen, packte der Purple Playa“ einen Schlagring aus und verpasste Stingray einen Schlag gegen den Kopf. Stingray verlor daraufhin das Bewusstsein und dem Ringrichter blieb nichts anderes übrig, als Livid zum Sieger zu erklären.
Nach dem Match, als Stingray wieder zu sich kam, beschwerte er sich beim Ringrichter. Da dieser jedoch den Schlag mit dem Schlagring nicht gesehen hatte, blieb die Tatsachenentscheidung stehen. Auch Jos van Vugt, welcher am Ring saß, hatte auf die Entscheidung keinen Einfluss mehr nehmen können.
Match #4: No Arts Barred Match
Joey Sensation besiegte Roderick mit einem Roll-Up. Das Match trug seinen Titel nicht umsonst. Es war in der Tat ein Match nach allen Regeln der Kunst“, was soviel bedeutete, dass es keine Regeln gab! Die beiden alt bekannten Kontrahenten schenkten sich nichts. Sehr schnell verlagerte sich das Geschehen nach draußen. Die beiden prügelten sich durch die Zuschauerreihen und setzten dabei alle möglichen Gegenstände ein, die ihnen in die Hände kamen. Von Leinwänden, über Stühle und Tennisschläger, bis hin zu Holzlatten, war alles dabei. Im Ring beschränkten sich die beiden dann zum größten Teil auf Wrestlingaktionen. Während des Matches näherte sich der Purple Playa“ Chris Livid dem Ring. Sowohl Jos van Vugt, als auch Joey Sensation nahmen davon Notiz. Livid hielt sich jedoch zunächst zurück. Roderick knockte Sensation mit einem krachenden Stuhlschlag aus. Jedoch pinnte er ihn nicht. Sensation konnte sich wieder berappeln und verpasste Roderick einen Tiefschlag. Sensation warf einem völlig verdutzen Roderick den Stuhl zu. Roderick stürmte mit dem Stuhl an und wollte zuschlagen. Jedoch wich Sensation aus und konnte Roderick zum Sieg einrollen.
Doch die Siegesfeier von Sensation war nur von sehr kurzer Dauer. Kaum war er wieder auf den Beinen, stürmte der Purple Playa“ herein und ging auf ihn los. Jos van Vugt stieg in den Ring und zog Livid von Sensation herunter. Livid kannte kein Erbahmen und verpasste Van Vugt den Fatal Fury. Jetzt gingen Livid und Roderick gemeinsam auf Sensation los. Plötzlich stürmte jedoch Krash herbei und attackierte Roderick. Sensation gewann mit der Zeit die Oberhand gegen Livid zurück und schließlich beförderten Sensation und Krash ihre Kontrahenten Livid und Roderick mit einer Double Clothesline aus dem Ring.
Es entbrannte ein heftiges Wortgefecht zwischen beiden Lagern. Sensation und Krash zollten sich gegenseitig Respekt und halfen Jos van Vugt wieder auf die Beine. Mit einer Siegesfeier von Joey Sensation endete der Event.
nGw bedankt sich bei allen anwesenden Fans. Ein spezieller Dank geht an dieser Stelle auch an J.O.S. und Mr. Van Vugt, welcher die Veranstaltung beim Festival junger Talente 2008 in Offenbach erst möglich gemacht hat.
Am Samstag, den 01. November 2008 gibt es die nächste Veranstaltung von new Generation wrestling. Dann befinden wir uns mit nGw Switchback 2008“ wieder in der SGS Halle in Frankfurt Sossenheim.
IDOCS Logo.JPG