Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
nGw Logo.png
nGw Probation 7 Samstag, 15. Dezember 2012 SGS Halle, Sossenheim Zuschauer: ca. 125
Die Veranstaltung begann mit General Manager Mr. Van Vugt, der den Abend mit der Ehrung seiner eigenen Person eröffnen wollte. Diese Ehrung wurde jedoch sehr schnell von Krash unterbrochen, der sichtlich angeheitert in die Halle kam und Van Vugt damit konfrontierte, dass er nichts von dem halten konnte, was er ihm ursprünglich versprochen hatte. Als Van Vugt hierauf sauer reagierte, begann Krash sogar damit, ihm zu drohen. Van Vugt gab Krash deutlich zu verstehen, dass er gewisse Grenzen nicht überschreiten sollte und verließ den Ring. Match #1 Krash besiegte The Misfit via Pinfall nach dem Krash-Test. Zuvor täuschte Krash nach einer Powerbomb von The Misfit eine Verletzung vor und blieb mehrere Minuten reglos am Boden liegen. Sowohl Ringrichter Robin Kirchner, als auch The Misfit waren sichtlich besorgt um Krash. Als The Misfit Krash auf die Beine helfen wollte, schnappte letzterer zu und verpasste dem Punk seinen Krash-Test. Nach dem Match feierte Krash diesen Sieg auch noch und war sichtlich stolz darauf, das Mitleid und die Sorge The Misfits ausgenutzt zu haben. In der Halle bekamen die Zuschauer via Videoleinwand die Geschehnisse zwischen Stingray und Maggot zu sehen. Als nächstes betrat erneut General Manager Mr. Van Vugt die Halle, um seine Ehrungszeremonie abzuhalten. In diesem Zusammenhang präsentierte der GM seine neueste Verpflichtung, sein persönliches Geschenk, seine persönliche Sekretärin. Doch das sollte noch nicht alles sein. Van Vugt kündigte ein Video an, das die Highlights seiner nunmehr 5 jährigen Amtszeit beinhalten sollte. Doch anstelle des Videos ertönten weihnachtliche Klänge in der Halle und der Weihnachtsmann erschien. Er verteilte Geschenke an die Zuschauer und provozierte Van Vugt verbal, der auch direkt darauf ansprang. Nur durch gutes Zureden seiner Sekretärin ließ sich der GM überzeugen, die Halle zu verlassen. Match #2 - No Holds Barred Match Stingray besiegte Maggot via Submission. Das Match wurde nach allen Regeln der Kunst geführt. Schlagstöcke und Tische wurden eingesetzt, bis Stingray letztlich den finalen Schlusspunkt unter die Rivalität setzen konnte. Match #3 - Fünf Runden Match Der Purple Playa besiegte Lukas Damon nach dem Ultra Violett mit 2:1 Falls in der Overtime. Lukas Damon wurde von Mr. Van Vugt und dessen Sekretärin begleitet. In Runde 2 erzielte Lukas Damon das 1:0 nach Eingriff seiner Begleitung. Diesen Vorsprung verwaltete Damon über die nächsten Runden. Vor Beginn der Runde 5 verkündete Mr. Van Vugt siegessicher, dass er für den Rest des Abends frei macht, da hier alles nach Plan laufe und der Sieg reine Formsache sei. Kurz vor Schluss der letzten Runde konterte der Purple Playa Lukas Damon mit einem Aufgabegriff aus und erzielte den Ausgleich. Das Match sollte nun per Sudden Death entschieden werden. Nach einem Missverständnis zwischen Lukas Damon und Van Vugts Sekretärin konnte der Playa mit seinem Finisher den Sieg einfahren. In der Halle bekamen die Zuschauer via Videoleinwand die aktuelle Ausgabe der "Show mit Mo" zu sehen. Match #4 - nGw Championship Match Joey Sensation (c) besiegte The End Mohamed Jnibi mit dem Moonsault und blieb somit weiterhin nGw Champion. Das Match wurde von großem gegenseitigem Respekt getragen. Beide Wrestler lieferten sich einen würdigen Kampf um das begehrte Gold der Promotion und legten einen würdigen Jahresabschluss hin. Doch nach dem Match sollten sich Szenen abspielen, die bereits große Schatten für das neue Jahr vorauswerfen würden. Joey Sensation schnappte sich das Mikrofon, bedankte sich bei The End für das großartige Match und sprach anschließend darüber, dass er heute auf dem absoluten Höhepunkt seiner Karriere angelangt sei. Über Jahre hinweg habe er stets für die Promotion eingestanden und versucht den Fans alles zu geben, was sie sehen wollten. Doch es gibt ein weiteres Traummatch“, das er sich wünschen würde. Und zum ersten Mal in der Geschichte von nGw, spricht Joey Sensation als amtierender Champion eine Herausforderung an seinen nächsten Gegner aus. Und dieser Gegner soll der Mann sein, den er über Jahre bekämpft und verachtet hat, der sich aber inzwischen eines Besseren besonnen und die richtige Einstellung gewählt hat und der heute absoluten Respekt unter Wrestlern und Fans genießt: Der Purple Playa! Doch Sensation ging noch einen Schritt weiter! Bei March In Charge 2013 am 23.03.2013 in Sossenheim möchte Sensation ein Match auf Augenhöhe“ gegen den Purple Playa bestreiten und dabei nicht nur den nGw Championtitel, sondern auch seine Karriere aufs Spiel setzen. Der Purple Playa kam zum Ring und bezeichnete Joey Sensation als seinen besten Freund, der immer das kleine Stück besser war, als er selbst. Mit Blick auf alle Taten und Verdienste Joey Sensations, nahm der Purple Playa die Herausforderung an. Der magische Moment wurde von Krash unterbrochen, der zum Ring kam und die Szene zwischen Sensation und dem Playa kaputt reden wollte. Sowohl Sensation, als auch der Playa machten Krash unmissverständlich klar, dass er all seine Sympathien verspielt habe und seine Tage bei nGw im Grunde gezählt seien, da alle den Respekt vor ihm verloren haben. In diesem Moment tauchten große Teile des nGw Rosters auf, stellten sich auf die Seite von Sensation und dem Playa und kehrten Krash damit symbolisch den Rücken zu, womit Probation 7 endete.
Probation7 - klein.jpg