Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
nGw Logo.png
StartRoster OffizielleTrainingKontakt
nGw Switchback 2014
Samstag, 25. Oktober 2014
SGS Halle, Sossenheim
Zuschauer: ca. 120
Match #1 - One on One Match
Roderick besiegte The Granadic Kid Jack Anderson nach dem Chokeslam.
Zuvor tauchte Lukas Damon am Ring auf und lenkte Anderson im entscheidenden Moment ab.
Match #2 - One on One Match
Jack Union besiegte Stingray via Submission.
Nach dem Match tauchte General Manager Mr. Van Vugt auf und attackierte Stingray.
Stingray forderte daraufhin ein offizielles Match gegen Van Vugt. Der General Manager lehnte dies jedoch ab und betonte, dass Stingray dieses Match niemals bekommen würde.
Plötzlich erschien Promoter Joey Sensation und machte Mr. Van Vugt auf das nGw Regelwerk aufmerksam. In dem Moment, als er körperlich in das Geschehen eingegriffen und Hand an Stingray gelegt hatte, wurde er zu einem aktiven Bestandteil der Show und fällt somit unter die Entscheidungsgewalt des Promoters.
Für Probation 9 am 13. Dezember 2014 setzte Joey Sensation ein offizielles Match zwischen Stingray und
Mr. Van Vugt an.
Match #3 - 2 on 1 Handicap Match
The Misfit & Maggot vs. Alice endete in einem No Contest.
Ursprünglich war dieses Match als Tag Team Match zwischen The Misfit und Maggot vs. Alice und Krash geplant. Da Krash jedoch nicht auftauchte, wurde das Match zum Handicap Match umfunktioniert.
Als The Misfit und Maggot Alice immer weiter vorführten, tauchte Krash plötzlich doch noch auf und säuberte den Ring. Zu guter Letzt gab er Maggot noch einige Worte mit auf den Weg, dass er niemals mehr auf seiner Seite stehen würde und dass die Devil's Rejects Geschichte seien.
Match #4 - One on One Match
Der Purple Playa besiegte Master J durch Count Out, nachdem dieser einfach die Halle verließ.
Das Match wurde auf Nachfrage des Purple Playa kurzerhand durch Promoter Joey Sensation zu einem Match um den 'Per|For|Mer Championtitel' umfunktioniert.
Während des Matches versuchte Master J immer wieder die Disqualifikation herbeizuführen, um so seinen Titel zu behalten.
Match #5 - One on One Match
Taylor I.S. besiegte Specta (Praktikant der Per|For|Mer)
Das ursprünglich angesetzte Match zwischen Taylor I.S. und The German Eagle fand nicht statt, da der German Eagle über einen Videoeinspieler deutlich machte, dass er Taylor I.S. bereits im März auseinander genommen habe. Somit schickte er einen Praktikanten der Per|For|Mer ins Rennen.
Nach dem Match wurde Taylor I.S. vom German Eagle attackiert.
Plötzlich tauchte The End Mohamed Jnibi auf und eilte Taylor I.S. zur Hilfe. Während sich Taylor I.S. und Specta aus der Halle prügelten, standen sich im Ring der German Eagle und Mohamed Jnibi gegenüber.
Der German Eagle sicherte sich die Oberhand und band The End zur Demütigung an einem Seil fest, um mit ihm buchstäblich die Halle zu putzen.
Match #6 - Open Battle Royal um ein nGw Champion Titelmatch bei Probation 9
Krash gewann die Battle Royal, nachdem er zum Schluss Maggot eliminieren konnte.
Reihenfolge der Teilnehmer: Reihenfolge des Ausscheidens:
Besonderheiten: Maggot schnappte stand zu Beginn immer wieder allein im Ring und schnappte sich das Mikro um zu verkünden, dass niemand den Titel von ihm und The Misift wegnehmen könne. Erst als Krash zum Ring kam, konnte Maggot in seine Schranken verwiesen werden.
- The German Eagle attackierte Mohamed Jnibi während seines Einzugs, so dass Mggot leichtes Spiel hatte
- Taylor I.S. eliminierte aus Versehen seinen Bruder Stingray
- Master J überraschte den Purple Playa als er nicht durch den offiziellen Eingang sondern durch den Hallen Haupteingang in den Ring stürmte
- Ringrichter Robin Kirchner hatte zur Überraschung aller die letzte Stratnummer und schnappte sich Maggot, den er zuvor immer wieder darauf aufmerksam machte, dass er in den Ring gehen und nicht außerhalb lauern sollte.
Nach dem Match schnappte sich Krash das Mikrofon und bat Joey Sensation bei Probation 9 in seinem letzten und vielleicht wichtigsten Match der Gastringrichter zu sein, um sicher zu gehen, dass alles mit rechten Dingen zugehen wird.
Joey Sensation willigte ein!
Mit einem feiernden Krash ging Switchback 2014 zu Ende.
SB2014(FRONT)klein.png
# 01 - Maggot
# 02 - Michael Noel
# 03 - Specta
# 04 - Alice
# 05 - Mohamed Jnibi
# 06 - Krash
# 07 - Jack Union
# 08 - Roderick
# 09 - Stingray
# 10 - Taylor I.S.
# 11 - Purple Playa
# 12 - Master J
# 13 - Jack Anderson
# 14 - The German Eagle
# 15 - Robin Kirchner
- Michael Noel durch Maggot
- Specta durch Maggot
- Alice durch Maggot
- Mohamed Jnibi durch Maggot
- Stingray durch Taylor I.S.
- Roderick durch Jack Anderson
- Robin Kirchner durch Maggot
- Jack Union durch Taylor I.S.
- Taylor I.S.ndurch Master J
- Purple Playa und Master J eliminieren sich gegenseitig
- Jack Anderson durch The German Eagle
- The German Eagle durch Mohamed Jnibi (der nach seinem
Ausscheiden erneut eingriff)
- Maggot durch Krash